Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Rohrbach a.d.Ilm  |  E-Mail: gemeinde@rohrbach-ilm.de  |  Online: http://www.rohrbach-ilm.de

Informationen zur Breitbanderschließung der Gemeinde Rohrbach - Förderprogramm des Bundes

Breitbandausbau - Symbol

Die Bundesrepublik Deutschland fördert mit der Richtlinie „Förderung zur Unterstützung des Breitbandausbaus in der Bundesrepublik Deutschland“ vom 22.10.2015 den sukzessiven Aufbau von hochleistungsfähigen Breitbandnetzen (Netze der nächsten Generation, NGA-Netze) mit Übertragungsraten von mindestens 50 Mbit/s im Download und viel höheren Upload-Geschwindigkeiten als bei Netzen der Grundversorgung in den Gebieten, in denen diese Netze noch nicht vorhanden sind.

 

Zur Vorbereitung und möglichen Teilnahme am Förderprogramm des Bundes haben die Gemeinde Rohrbach a.d. Ilm und der Markt Wolnzach eine interkommunale Arbeitsgemeinschaft gebildet.

 

In einem ersten Schritt wurde für die Vorbereitung die Förderung der Beratungsleistung beantragt und bewilligt.

 

Bevor Fördermittel beantragt und eingesetzt werden können, hat die Gebietskörperschaft gemäß Nr. 5.2 der o.g. Richtlinie im Rahmen einer Markterkundung Netzbetreiber zu eigenwirtschaftlichen Ausbauplänen, zur dokumentierten Ist-Versorgung und zu aktuellen Infrastrukturen, die noch nicht im Infrastrukturatlas der BNetzA eingestellt sind, zu befragen.

 

Diese Markterkundung wurde gestartet, auf der zentralen Plattform des Bundes veröffentlicht und endet am 17. Juni 2016.

 

Alle notwendigen Informationen zur Teilnahme erhalten sie über das Breitbandportal des Bundes www.breitbandausschreibungen.de .

 

Ansprechpartner der Arbeitsgemeinschaft:
Harald Deuschl, Hofmarkstraße 2, 85296 Rohrbach
Tel: 08442/9670 – 38, Fax: 08442/9670 – 34
E-Mail: harald.deuschl@rohrbach-ilm.de

drucken nach oben