Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Rohrbach a.d.Ilm  |  E-Mail: gemeinde@rohrbach-ilm.de  |  Online: http://www.rohrbach-ilm.de

Partnergemeinde Rohrbach bei Mattersburg in Österreich

Die Fahnen der beiden Partnergemeinden als Symbol für die Partnerschaft

Was im Jahre 1988 eher zufällig begann und sich in der Folge zu einer ausgeprägten Freundschaft entwickelte, wurde am 22. Oktober 1995 in Form einer Gemeindepartnerschaft zwischen der bayrischen Gemeinde Rohrbach an der Ilm und der Marktgemeinde Rohrbach bekräftigt. Es begann damit, dass der damalige Obmann der "Schlossschützen" aus Rohrbach an der Ilm, Hans Peter, Vertreter aus verschiedenen Gemeinden, die alle den Namen Rohrbach tragen, zur Fahnenweihe seines Vereines eingeladen hatte. Aus Rohrbach nahm damals Gemeindevorstand Günter Plank aus eigener Initiative an der Fahnenweihe teil.

 

Auf das erste Kennenlernen folgten bald weitere Besuche und Gegenbesuche, sodass schließlich der Gedanke reifte, eine dauerhafte Partnerschaft mit unseren bayrischen Freunden einzugehen.

 

 

 

Am 18. August 1994 faßte sodann der Gemeinderat der Marktgemeinde Rohrbach den einstimmigen Beschluss, zur Intensivierung der freundschaftlichen Beziehungen zwischen den beiden Gemeinden eine Gemeindepartnerschaft zu begründen. Wenig später faßte auch der Gemeinderat der Gemeinde Rohrbach an der Ilm einen gleichartigen Beschluss.
Es war von Anfang an der Wunsch beider Gemeinden, dass sich die Partnerschaft nicht allein auf die kommunale Ebene beschränken sollte, sondern dass vor allem auch die Vereine Kontakte mit ihren deutschen Kollegen knüpfen und möglichst vertiefen sollten. Diesem Zweck diente ein Besuch in Bayern im Juli 1995, an dem neben dem Gemeindevorstand auch Vertreter nahezu aller Rohrbacher Vereine teilnahmen.

 

Zur feierlichen Verbrüderung beider Gemeinden begaben sich die Mitglieder unseres Gemeinderates, unser Herr Pfarrer Roland Leitgeb sowie der Musikverein am 21. Oktober 1995 auf die rund siebenstündige Fahrt ins bayrische Rohrbach.

 

Im Rahmen des offiziellen Teils der Partnerschaftsfeier gingen Bürgermeister Alois Abel aus Rohrbach an der Ilm und sein Amstkollege Franz Guttmann nochmals auf die Entstehung der Freundschaft der beiden Gemeinden ein und unterzeichneten anschließend die Partnerschaftsurkunden, in der es wörtlich heißt:

 

"Die Partnerschaft soll dazu dienen, dauerhafte Beziehungen zwischen den Bürgern, Vereinen und Institutionen beider Gemeinden zu unterhalten, den Austausch insbesondere der Schüler und Jugendlichen nach Kräften zu fördern, die schon seit Jahren bestehende Freundschaft zwischen dem Burgenland und Bayern weiterzuführen und durch ein besseres gegenseitiges Verstehen an der Errichtung eines geeinten Europas in Frieden und Freiheit mitzuarbeiten."

 

Im April 1996 wurden die Bayern nach Rohrbach in Österreich eingeladen, um auch bei uns die offizielle Beurkundung der Partnerschaft vorzunehmen.

 

drucken nach oben