Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Rohrbach a.d.Ilm  |  E-Mail: gemeinde@rohrbach-ilm.de  |  Online: http://www.rohrbach-ilm.de

Die Geschichte der Gemeinde Rohrbach

von Hermann Schwarzmeier

Rohrbach, ein typischer Gewässername, erhielt seinen Namen der Lage wegen: eine Siedlung an einem mit Rohr bestandenen sumpfigen Bach. Aus den heidnischen Bajuwaren waren durch mehrere Missionen Christen geworden. Und auch die Rohrbacher errichteten schon früh ihre Holzkirche, die sie Johannes de  ...mehr
Der Ortsadel ging aus Anführern ehemaliger Dienstleute des Herzogs hervor und nannte sich nach dem Ort: "de Rohrbach". Anno 1040 wird der erste uns namentlich bekannte Rohrbacher Ritter mit dem historischen Namen Tassilo erwähnt. Das Geschlecht der "Rohrbecker" mit dem Leitnamen " Winhard beweist  ...mehr
Die ersten Steinkirchen erbauen italienische Bauleute, die ab Mitte des 12. Jahrhunderts als Kirchenbauer im Baiernland auftauchen. Sie errichten auf einer Anhöhe in Rohrbach eine Wehrkirche im Stile der Romanik zum Schutze ihrer Bewohner. Die Johanneskirche wird im 15. Jahrhundert, dem Zeitgeist  ...mehr
Nach der Zerstörung des Stammsitzes Rohrbach sitzen die "Rohrbecker" in Sandelzhausen, einer ihrer vielen Besitzungen in Altbaiern und Schwaben. Die Erbauer des Schlosses Rohrbach nannten sich zu Beginn des 16. Jahrhunderts ""bei kurzen Jahren") daher bis zu ihrer Rückkehr "Moritz und Georg von R  ...mehr
Das Geschlecht der "Rohrbecker" stirbt mit Johann, Heinrich, Moritz von und zu Rohrbach am 23.2.1709 im männlichen Stand aus. Schloß und Hofmark gehen an die Grafen von Perusa über, die 1732 den Besitz an die Freiherrn von Dürsch verkaufen. Diese barockisieren das Schloß nach dem Geschmack de  ...mehr
Durch die vielen Kriege und Missernten war die Hofmark Rohrbach arg heruntergewirtschaftet und sollte von der königlich bayerischen Lotterieverwaltung verlost werden. Schließlich erwirbt 1816 der königliche Finanzdirektor Alois Koch die Hofmark und wird als Edler von Koch auf Rohrbach in den Ade  ...mehr
Die Hofmarken werden 1848 überall in Bayern, so auch in Rohrbach, abgeschafft. Damit endet ein großer Abschnitt der Geschichte, es beginnt langsam die Selbstverwaltung. Die Bauern können die pachtweise bearbeiteten Höfe ablösen und damit nach über 1000 Jahren wieder in ihren Besitz bringen.   ...mehr
Mit der Errichtung der Bahnlinie München-Nürnberg 1865 beginnt eine neue Zeit. Der nahe Rohrbach/Bahnhof wird zum Verkehrsknotenpunkt der ganzen Holledau. Die großen Ereignisse der Geschichte, vom Beginn des ersten bis zum Ende des zweiten Weltkriegs, berühren auch Rohrbach. Viele Familien verl  ...mehr
Nach dem Krieg finden viele Vertriebene aus Sudentenland und Ungarn im ehemaligen Barackenlager des Reichsarbeitsdienstes am Südhang des Turmbergs und bei den Bauern ihre erste, notdürftige Aufnahme. Viele sind in Rohrbach geblieben und lösen eine erste große Siedlungswelle aus. Der Ort wächst  ...mehr
Ortsplan der Gemeinde Rohrbach um 1810
Mitte des 15.Jahrhunderts
Rohrbach wird erstmals als Hofmark erwähnt. Eine Hofmark regelt alle Bedürfnisse der Untertanen- Sie war Amtsgericht, Finanzamt, Notariat, Kirchenverwaltung und Gemeindeverwaltung in einem.   Ab 1610
Erste Aufzeichnungen über die Gemeinde Rohrbach im Schloßarchiv. Da  ...mehr
Ortschronik
Der Ortschronist Hermann Schwarzmeier hat über die Gemeinde Rohrbach  ...mehr

drucken nach oben